Bodo Pesarra sucht neue Herausforderung beim SV Rosche

Ab sofort bereichert Bodo Pesarra die Leichtathletik-Abteilung des SV Rosche. Mit seiner großen Fachkompetenz wird er mitverantwortlich als Trainer für die Mittel- und Langstreckenläufer sein und für frischen Wind beim Verein aus dem Ostkreis sorgen.
Pesarra, der selbst viele Jahre ein erfolgreicher Langstreckenläufer war und noch heute einige Kreisrekorde in der Seniorenaltersklasse hält, wird den Schwerpunkt seiner Trainingsarbeit vorwiegend auf die ambitionierten Männer, Frauen, Seniorinnen und Senioren ausrichten. „Ich werde nach Gesprächen mit den Athleten und einer Phase des Kennenlernens mit gezielten Trainingsplänen die einzelnen Läufer betreuen“, so der Neue beim SV Rosche. „Ich freue mich auch, wenn es uns gelingt Interessierte an den Sport heranzuführen und für den Leistungssport zu begeistern“.
Pesarra, der Inhaber der Trainer-B-Lizenz Lauf ist, kann auf eine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit beim Post SV Uelzen zurückblicken und bekleidete einige Jahre auch den Vorsitz im Kreis-Leichtathletik-Verband.
Aufgrund seiner Tätigkeit in einer Einsatzhundertschaft der Bundespolizei und dem Augenmerk auf die Familie ausgerichtet, hatte der in Oldenstadt wohnende Neu-Roscher zuletzt einige Jahre pausiert. Nun, nachdem die berufliche Laufbahn ausklingt, sucht der Leichtathlet und Mountainbiker in Rosche eine neue Herausforderung in seiner alten Leidenschaft.

 


Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.