Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Übungsleiter,

 

bezugnehmend auf die Pressemitteilung des Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport und LandesSportBund Niedersachsen vom 5. Mai 2020 können Sportanlagen im Freien wieder in Betrieb genommen werden.

Link: https://www.lsb-niedersachsen.de/news/news-meldung/artikel/sportanlagen-im-freien-koennen-wieder-in-betrieb-genommen-werden-1/

Grundsätzlich gibt es keine Beschränkung von Sportarten, allerdings werden die Voraussetzungen für eine zulässige sportliche Betätigung im Freien in der Regel leichter bei der Ausübung von Individualsportarten erfüllt sein. Auch die Zahl der Trainierenden ist nicht vorgegeben. Entscheidend ist der Abstand zwischen den einzelnen Personen (2 Meter). Hier geben die sportartspezifischen Konzepte des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Sportfachverbände Orientierungshilfen.

Alle Sportlerinnen und Sportler müssen auf Freiluftsportanlagen bitte unbedingt die folgenden Regeln einhalten:

  • ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. zwei Meter)
  • kontaktfreie Durchführung aller sportlichen Betätigungen
  • konsequente Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen
  • Umkleidekabinen bleiben ebenso wie Gastronomiebereiche geschlossen
  • Bekleidungswechsel und Körperpflege bitte zu Hause erledigen
  • Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen / Vermeidung von Engpässen und Warteschlangen
  • Nutzung von Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen bleibt leider ebenfalls untersagt
  • Keine Zuschauer! (begleitende Eltern möglichst draußen warten oder mit großem Abstand zum Sportgeschehen)

Für die Umsetzung und Einhaltung der Regeln sind die Abteilungs- und Übungsleiter verantwortlich.

Der Vorstand behält sich vor, die Einhaltung der Regeln zu überprüfen und bei Nichteinhaltung mögliche Konsequenzen (für einzelne Teilnehmer oder auch ganze Gruppen) auszusprechen.

Bitte informiert euch also in eurer Rolle also Abteilungs- bzw. Übungsleiter über das, was es zu beachten gilt und gebt diese Informationen auch an die Sportler/innen weiter.

Weitere allgemeine Infos und auch sportartenspezifisch hier: https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/?Leitplanken=

Sollten Gruppen, die vorher vornehmlich oder nur in der Halle waren, jetzt ebenfalls den Sportplatz nutzen wollen, sehe ich da ehr kein Problem, da ausreichend Fläche zur Verfügung stehen sollte.

Wir sollten diesbezüglich koordinieren, wer wann wo den Platz nutzt.

Hierzu meine Bitte: sendet mir die Zeiten, wann (also welche Zeiten in der Woche) ihr mit wieviel Personen trainieren wollt. Möglicherweise mit Angabe des Ortes (z.B. B-Platz, Leichtathletik-Bahn, …).

Nach wie vor steht euch der Vorstand (Cordula, Matze und ich) bei Fragen zur Umsetzung zur Verfügung.

 

mit sportlichen Grüßen

Stephan Baumgarten

Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Übungsleiter,

 

hier wollen wir einige Fragen beantworten, die vielleicht bei Euch aufkommen.

 

Wie geht es weiter?

Am 13.03. haben wir schweren Herzens im SV Rosche sämtlichen Sport- und Trainingsbetrieb eingestellt. Bis zum 03. Mai gilt aktuell das Kontaktverbot. Solange dieses in Niedersachsen gilt, planen wir auch keine Wiederaufnahme  des Sport- und Trainingsbetriebs. Unser aktueller Plan sieht vor, dass wir, ähnlich wie im öffentlichen Leben, schrittweise vorgehen werden. Beginnen werden wir mit Aktivitäten auf dem Sportplatz unter Einhaltung von gewissen Regeln, bevor wir dann irgendwann auch wieder in die Sporthallen gehen können. Allerdings müssen wir hier abwarten, wie das Land und unsere Sportverbände reagieren.

Wie und in welchem Umfang ein Training in unseren Sportstätten in den kommenden Wochen oder gar Monaten möglich ist, ist in Anbetracht der ungewissen Situation leider immer noch nicht abzusehen.

 

Was passiert mit meinem Mitgliedsbeitrag?

Nach sorgfältiger Prüfung des Sachverhalts und in Beszug auf den LSB Niedersachsen verweisen wir in diesem Zusammenhang auf dessen Aussage. Demnach ist der Mitgliedsbeitrag nach vereinsrechtlichen Grundsätzen kein Entgelt, sondern vielmehr die satzungsgemäße Verpflichtung des Mitglieds zur Verwirklichung des Vereinszwecks. Der Beitrag dient in erster Linie dazu, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs wie z.B. Unterhaltung der Gebäude, Versicherungen, Vereinsbus und Verbandsabgaben zu decken.

Die Rückzahlung von Beiträgen widerspricht zudem dem Gesetz und der Satzung eines gemeinnützigen Vereins und gefährdet in diesem Zusammenhang die Gemeinnützigkeit. Ein Anspruch auf Rückerstattung der Mitgliedsbeiträge besteht also nicht. Mitglieder, die unverschuldet in Not geraten sind, können die Beiträge auf Antrag in Textform durch den Vorstand gestundet oder für die Zeit der Notlage teilweise oder ganz erlassen werden.

 

Der SV Rosche – und damit auch alle seine Mitglieder – sind eine Solidargemeinschaft. Bitte trage als Teil dieser Gemeinschaft die Entscheidungen, die der Vorstand trifft, mit. Wir sind sehr bemüht, in dieser schwierigen Situation allen gerecht zu werden, was sicherlich nicht einfach ist. Ohne Dein Verständnis wird es nicht gehen. 

Wir bewerten die Situation weiterhin wöchentlich neu. Sobald weitere Entwicklungen und Tendenzen der Corona-Krise absehbar sind, werden wir Dich unmittelbar darüber informieren.

Bis dahin wünschen wir eine möglichst gesunde Zeit, viel Kraft und eine große Portion Zuversicht. Bitte bleibt gesund.

 

mit sportlichen Grüßen

Stephan Baumgarten

So langsam nähert sich das 100jährige Bestehen des SV Rosche. „Für das nächste Jahr stehen bereits einige Termine rund um das Jubiläum fest“, kündete der Vorsitzende Stephan Baumgarten auf der Jahreshauptversammlung an. „Wir sind noch auf der Suche nach Mitwirkenden im Festausschuss“, ließ er weiter wissen.

Aber auch das laufende Jahr kann schon mit einem absoluten Höhepunkt in der Vereinsgeschichte aufwarten. Im September ist der SV Rosche Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im 10-km-Straßenlauf mit Spitzenläufern aus ganz Deutschland, die an Europameisterschaften oder auch an Olympischen Spielen im Sommer teilgenommen haben. Ausgetragen wird der Lauf in Uelzen wie auch die Landesmeisterschaften im März, die ebenfalls von den Roschern ausgerichtet werden.

 JHV2

Mit mehr als 100 neuen Mitgliedern ist die Zahl der Sportbegeisterten auf 630 gestiegen. „Diese deutliche Steigerung ist insbesondere den Sparten Jumping und Leichtatheltik zu verdanken“, so der Vorsitzende, der als größere Investitionen die Anschaffung einer Zeitmessanlage und Abstellmöglichkeiten für die Utensilien der Leichtathleten in Aussicht stellte. „Außerdem müssen wir an eine Ersatzanschaffung für unseren Vereinsbus denken.“

Mit insgesamt 17 Sparten bietet der SV Rosche ein vielfältiges Bewegungsangebot an. Für die Leichtathleten war das vergangene Jahr ein recht erfolgreiches. Zahlreiche Titel wurden auf Bezirksebene eingefahren. Die 3x800-Meter-Staffel der weiblichen U18 wurde Zweiter bei den Landesmeisterschaften in Papenburg und beim AZ-Abendlauf gab es mit Martina Boe-Lange über zehn Kilometer bei den Frauen, Markus Lindner und Niklas Teßmann bei den Männern und Sven Schenk über 5 fünf Kilometer gleich drei Gesamtsiege.

Weitere Aushängeschilde des Vereins sind der Fußball und seit zwei Jahren jetzt auch die Sparte Jumping Fitness mit einem prall gefüllten Terminkalender, ständig belegten Trampolinen und vielen Auftritten.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurden Stephan Baumgarten als 1. Vorsitzender, Matthias Klinger als 2. Vorsitzender und Cordula Schulze als 3. Vorsitzende in ihren Ämtern durch Wiederwahl bestätigt. Neue Kassenprüferin ist Ines Schulze.

Sportler des Jahres ist Gerd Raatz, Sportlerin des Jahres Conny Lamprecht. Zur Mannschaft des Jahres wurde die weibliche U18 (3x800-Meter-Staffel) mit Ida Gade, Ilka Luise Meyer und Lena Kruppa benannt. Das Ehrenamt des Jahres ging an Andre Klinger.

Ehrungen für 25jährige Mitgliedschaft gingen an Birte Grote, Nele Grote, Sandra Krüger, Anna-Caroline Schulze und Matthias Pape, für 40 Jahre an Dieter Erdmann und Matthias Klinger, für 50 Jahre an Willi Schunke, für 60 Jahre an Martin Krahn und für 70 Jahre an Helmut Jose.

SV Rosche Jahreshauptversammlung Text und Foto: Ulli Bleuel

JHV 

 

Weitere Beiträge ...

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.